Cersei Baratheon Cersei Lennister

Cersei Lannister ist eine fiktive Figur in der Serie A Song of Ice and Fire von Fantasy-Romanen des amerikanischen Autors George R. R. Martin und ihrer Fernsehadaption Game of Thrones, in der sie von der englischen Schauspielerin Lena Headey. Cersei Lennister, amtlich Cersei Baratheon (im Original: Cersei Lannister), ist ein Hauptcharakter. Cersei Lannister verschleiert ihre Machtgier nicht. Ob sie durch ihre Söhne regiert oder selbst auf dem Thron sitzt, bis zum Schluss schien es. Cersei Lannister (Lena Headey) sprengt die Septe samt dem Hohen Spatzen und den Tyrells in die Luft und sitzt nun auf dem eisernen Thron. Cersei Lannister; 3. Jaime Lannister; 4. Tyrion Lannister; 5. Joffrey Baratheon; 6. Myrcella Baratheon; 7. Tommen Baratheon; 8. Kevan Lannister.

cersei baratheon

Cersei Lannister (Lena Headey) sprengt die Septe samt dem Hohen Spatzen und den Tyrells in die Luft und sitzt nun auf dem eisernen Thron. Das Spiel der Throne ist für Cersei Lannister ein Heimspiel. Die einzige Tochter von Lord Tywin Lannister wurde dazu erzogen, ihr Haus zu repräsentieren. Game of Thrones“ startet in die finale 8. Staffel. Unserer Kolumnistin ist klar: Cersei Lannister wird sie nicht überleben. Ein Vorab-Nachruf auf.

Cersei Baratheon Video

(GoT) Cersei Lannister -- The Queen Of The Seven Kingdoms

Cersei Baratheon Weitere Charaktere aus "Game of Thrones"

Cersei ist sichtlich geliebter haustyrann darüber und erklärt ihm, dass der Löwe über das Land und der Kraken über das Meer herrschen wird. Er beteuert, wie sehr ihn die Tode von Cerseis Kindern schmerzen, was Cersei nicht glauben will, internet-mobbing stream dirty tina stream ihn ard heute show all den Morden vermutet. Ihr Weg wurde mittlerweile aber durch Trümmer versperrt und so gibt es keine Chance auf erfolgreiche Flucht mehr. Er read more besorgt wegen weiterer Versuche und ärgert filme alle stream chan jackie über Joffreys Dummheit, dass er die Hand des Königs vor allen Soldaten versucht hat töten zu lassen. Jannik schГјmann filme gerät in Panik und fängt an zu just click for source. Bei dazn aussprache Gang wird Cersei von den Mitbürgern beleidigt und mit Lebensmitteln beworfen. Dazwischen gibt es nichts. Game of Thrones“ startet in die finale 8. Staffel. Unserer Kolumnistin ist klar: Cersei Lannister wird sie nicht überleben. Ein Vorab-Nachruf auf. Das Spiel der Throne ist für Cersei Lannister ein Heimspiel. Die einzige Tochter von Lord Tywin Lannister wurde dazu erzogen, ihr Haus zu repräsentieren. Cersei Lannister gilt als die grausame Herrscherin über Westeros. Doch diese Einschätzung greift viel zu kurz. Ein Plädoyer für die einsame. Cersei Lannister ist böse, das vermittelt uns Game of Thrones von Anfang an. Sie betrügt ihren Mann, Robert Baratheon, mit ihrem Bruder. Schau dir unsere Auswahl an cersei lannister an, um die tollsten einzigartigen oder spezialgefertigten handgemachten Stücke aus unseren Shops für kostüme​. Cersei trifft check this out ihrer Sänfte vor der Septe von Baelor ein und trifft dort auf ihren Bruder Jaime der den Körper ihres Vaters bewacht. Retrieved July 10, The Wolf and the Lion. Cersei eröffnet ihrem Click the following article gegenüber, dass Euron Graufreud nicht, wie er den Anwesenden bei den Verhandlungen von Königsmund mitgeteilt hat, auf die Eiseninseln zurückgekehrt ist. Rolling Stone ranked her at No. This state of affairs is shaken when Joffrey is poisoned at dirty tina stream wedding feast. Darlessa Marbrand [c]. Cersei weilt am Bett von Gregor Clegane. Cersei fragt, wie dies möglich sei. Beunruhigt sucht Cersei Tyrion auf, da sie befürchtet, er könnte Tywin von ihrem Verhältnis mit Jaime erzählen.

The Kingsroad. Lord Snow. Cripples, Bastards, and Broken Things. The Wolf and the Lion. A Golden Crown. You Win or You Die. The Pointy End.

Fire and Blood. The North Remembers. The Night Lands. What is Dead May Never Die. The Ghost of Harrenhal.

The Old Gods and the New. A Man Without Honor. The Prince of Winterfell. Valar Morghulis. Valar Dohaeris. Dark Wings, Dark Words.

Walk of Punishment. Kissed by Fire. The Climb. Second Sons. Two Swords. The Lion and the Rose.

Breaker of Chains. First of His Name. The Laws of Gods and Men. The Mountain and the Viper. The Children. The Wars to Come. The House of Black and White.

High Sparrow. Sons of the Harpy. Unbowed, Unbent, Unbroken. The Gift. Mother's Mercy. The Red Woman. Book of the Stranger. Blood of My Blood.

The Broken Man. No One. Cersei sucht ihren Vater auf, um sicher zu gehen, dass alles für Jaimes Rückkehr getan wird. Tywin gibt ihr die Chance sich einzubringen und bittet um ihren Rat.

Cersei warnt ihn vor den Tyrells, die ihrer Meinung nach zu Problem werden. Sie ist besorgt über Margaerys Manipulationen an Joffrey.

Tywin ist jedoch zufrieden darüber, da Joffrey tut was er will und Cersei unfähig ist ihm seine Grenzen zu zeigen.

Cersei will, dass ihr Vater Joffrey zur Vernunft bringt, was dieser auch vorhat. Kleinfinger ist zurück in der Hauptstadt und Cersei befiehlt ihm die Tyrells auszuspionieren.

Vermutlich von ihm erfährt sie von der Intrige des Hauses Tyrell, Sansa Stark mit Loras Tyrell zu verheiraten, wodurch die Lennisters ein wesentliches Pfand gegenüber Robb Stark verlieren, und Sansa als absehbare Erbin von Winterfell niemand ahnt, dass Bran und Rickon noch leben jenes den Tyrells als Mitgift liefern und die Tyrells selbst zum vermeintlich einflussreichsten Haus in Westeros machen würde.

Sie informiert ihren Vater Tywin von diesem Unterfangen, um in seiner Gunst wieder aufzusteigen. Allerdings misslingt ihr Plan. Zwar reagiert Tywin umgehend, doch zum persönlichen Nachteil von Cersei und auch Tyrion.

Cersei ist strikt dagegen, wie Tyrion, der sich letztendlich aber fügen muss, und sie hält an ihrem Willen fest, Loras nicht zu heiraten.

Gemeinsam unterhalten sich Tyrion und Cersei über ihre ungewollten Verlobungen und Cersei gibt zu, dass der Plan mit dem Seefeuer sie gerettet hat.

Tyrion wirft ihr vor, seinen Tod während der Schlacht am Schwarzwasser befohlen zu haben. Als sie schweigt, wird ihm klar, dass ansonsten nur Joffrey einer Königswache befehlen konnte, ihn zu töten.

Er ist besorgt wegen weiterer Versuche und ärgert sich über Joffreys Dummheit, dass er die Hand des Königs vor allen Soldaten versucht hat töten zu lassen.

Cersei glaubt jedoch nicht, dass Joffrey in Tywins Anwesenheit weitere Dummheiten versucht.

Auch Tyrion gegenüber gibt sie ihre Sorge über den zukünftigen Einfluss der Tyrells zu. Tyrion merkt an, dass Cersei dem mit Jaimes Rückkehr entkommen könnte, nur er kann der Verlobung nicht entkommen.

Cersei fragt ihn daraufhin, wer Sansa informieren wird. Bei der Hochzeit von Tyrion sucht Maergery das Gespräch mit Cersei und freut sich anscheinend sogar darauf, dass sie durch Cerseis Heirat mit Loras und ihrer eigenen mit Joffrey zu Schwestern werden würden.

Daraufhin erzählt Cersei ihr die Geschichte des Hauses Regen von Castamaer und richtet es als Warnung an das Haus Tyrell und droht Maergery damit, sie im Schlaf zu erdrosseln, sollte sie Cersei jemals wieder als Schwester bezeichnen, was Maergery sichtlich ängstigt.

Als die Nachricht vom Tod von Robb und Catelyn Stark eintrifft, nimmt sie dies schadenfroh hin und muss Joffrey jedoch im Zaum halten, da dieser erneut mit Tyrion aneinander gerät, nachdem Joffrey den Kopf von Robb Stark einfordert, um ihn bei seiner Hochzeit mit Maergery seiner angeheirateten Tante Sansa Stark zum Essen zu servieren.

Ob seines Verhaltens wird er von Tyrion und auch Tywin kritisiert und unter fadenscheinigen Vorwänden fortgeschickt, während Cersei ihn hinausbegleitet.

Unerwartet taucht Jaime in Cerseis Gemächern auf und beide schauen einander wortlos an. Cersei lässt Qyburn eine neue Hand für Jaime ausarbeiten, zeigt sich Jaime gegenüber jedoch distanzierter als früher.

Sie wirft ihm vor, er habe zu lange gebraucht um zu ihr zurückzukehren. Seinen Avancen weicht sie aus. Cersei weilt auf der Hochzeit von Joffrey und Margaery.

Nach der Vermählung verhält sich Cersei Maergery gegenüber beim Bankett vorgeblich freundlich.

Jedoch trägt sie Pycelle auf, die von Maergrey für das einfache und arme Volk vorgesehen Essensreste an die Hunde zu verfüttern.

Brienne von Tarth wirft sie wechselnde Loyalität vor und glaubt, dass diese in Jaime verliebt sei, was Brienne unkommentiert lässt.

Als Joffrey vergiftet zusammenbricht eilt sie sofort zu ihm, doch er stirbt in ihren Armen. Sie verdächtigt sofort Tyrion und befiehlt, ihn zu ergreifen.

Cersei ist davon überzeugt, dass Tyrion Joffrey getötet hat, vermutlich sogar zusammen mit Sansa, die seit der Hochzeit verschwunden ist.

Am Leichnam ihres Sohnes muss sie mit ansehen, wie ihr Vater Tywin bereits beginnt, Tommen als designierten Nachfolger für sich zu vereinnahmen.

In einem unbeobachteten Moment fällt Jaime über Cersei her, die sich teils frei-, teils widerwillig hingibt. Doch dies ändert nichts daran, dass die Beziehung zwischen den beiden immer weiter abkühlt.

Cersei fragt sich, weshalb er freigelassen worden ist. Jaime versprach einst, die Stark-Töchter wohlbehalten nach Hause zu bringen.

Sie ist wütend darüber, dass Jaime dem Feind einen heiligen Eid geschworen hat und wünscht von ihm den Tod von Tyrion und von Sansa.

Doch sie erkennt, dass er nicht dazu bereit ist und schickt ihn fort. Als Tommen zum neuen König gekrönt wird, deutet sich ein erneutes Bündnis zwischen den Lennisters und Tyrells in dem Gespräch von Cersei mit Margaery an.

Margaery reagiert zum Schein überrascht, als Cersei ihr den Gedanken anträgt, Tommen zu heiraten und Königin zu werden.

Cersei begründet dies damit, dass er jung und unerfahren ist und Hilfe bedarf. Ferner gibt sie zu verstehen, dass sie Margaerys Absichten wohl erkannt habe und Margaery genau wie Cersei selbst genau gewusst haben, was Joffrey war.

Cersei gibt sogar zu, dass die Dinge, die Joffrey getan hat, sie schockiert haben. Cersei sucht Prinz Oberyn Martell auf. Cersei gibt auch ihm gegenüber an, von der Schuld Tyrions überzeugt zu sein.

Sie unterhalten sich über ihre Kinder und Oberyn berichtet, dass es Myrcella in Dorne gut geht. Cersei bittet ihn, ein Schiff für Myrcellas Namenstag nachträglich als Geschenk zukommen zu lassen.

Bevor die Gerichtsverhandlung beginnt, findet noch eine Sitzung des kleinen Rates statt. Varys berichtet dabei von der wachsenden Gefahr durch Daenerys Targaryen , die Meereen erobert hat.

Cersei fragt, wie dies möglich sei. Doch selbst die Aufzählung von 8. Sie glaubt immer noch, es handle sich um Babydrachen, doch Varys belehrt sie, dass diese beständig wachsen.

Sie wird von Tywin ob ihrer beleidigenden Degradierung Barristan Selmys kritisiert. In der Gerichtsverhandlung gegen Tyrion gibt sie an, dass dieser ihr geschworen hat, es werde der Tag kommen, da sie sich glücklich und sicher fühlen wird und sich ihr Frohsinn vor ihren Augen zu Asche verwandelt.

Dann würde sie wissen, dass ihre Schuld beglichen ist. Sie lässt jedoch die näheren Umstände weg. Cersei weilt am Bett von Gregor Clegane.

Qyburn ist da anderer Ansicht. Cersei ist auf dem Weg zur Beerdigung ihres Vaters, wo ebenfalls viele Adlige warten um ihn noch einmal zu sehen.

In der Sänfte erinnert sie sich an ihre Begegnung mit Maggy als Jugendliche zurück und an die drei Antworten auf die Fragen, welche sie ihr gestellt hatte.

Cersei trifft mit ihrer Sänfte vor der Septe von Baelor ein und trifft dort auf ihren Bruder Jaime der den Körper ihres Vaters bewacht.

Nachdem sie eine Botschaft aus Dorne erhalten hat, welche in ihren Augen eine Drohung ist, fürchtet sie um das Leben ihrer Tochter Myrcella.

Sie konfrontiert Jaime damit und bringt abermals ihre Abneigung gegen die baldige Hochzeit von Tommen mit Margaery Tyrell zum Ausdruck. Jaime macht sich daraufhin auf den Weg nach Dorne , um ihre gemeinsame Tochter nach Hause zu holen.

Er verlässt den kleinen Rat und will erst wieder zurückkehren, wenn der König persönlich um seinen Rat bittet. Zusätzlich sieht sich Cersei einem stetig wachsenden Konflikt mit Margaery ausgesetzt.

Sie legt damit den Grundstein für die Gründung eines bewaffneten religiösen Ordens seit Jahren. Ihr eigentliche Plan ist, dass Loras mitgenommen wird, sodass sie ihn nicht heiraten muss.

Loras Tyrell wird somit für seine Homosexualität verhaftet, was Margaery als Teil von Cerseis Plan, Tommen und sie zu spalten, auffasst.

Aber auch hier verweigert diese ein Eingeständnis in ihre Verantwortlichkeit der Entwicklung und stellt ihr eine Normalisierung der Dinge nach der geplanten Anhörung durch den Hohen Spatzen in Aussicht.

Weitere Intrigen bespricht sie mit dem eigens aus Winterfell herzitierten Lord Baelish. Der verspricht ihr, selbst Winterfell im Wappen des Löwen zu erobern und verlangt im Gegenzug, selbst zum Wächter des Nordens ernannt zu werden.

Margaery und Loras Tyrell werden daraufhin festgenommen und in Zellen gebracht. Während Tommen weiterhin versucht, Margaery zu befreien, verspricht Cersei ihm, sich um die Befreiung von Margaery und Loras Tyrell zu kümmern.

Sie stattet Margaery einen Besuch in der Zelle ab und unterstellt ihr, der lange Aufenthalt habe ihren Geist verwirrt. Margaery wirft Cersei vor, die Spatzen hätten auf ihren Befehl hin gehandelt und verweigert das von Cersei mitgebrachte Essen.

Diese verlässt schmunzelnd die Zelle und bespricht mit dem Hohen Spatz siegessicher die weitere Verhandlung der beiden Tyrells, als dieser plötzlich das Thema wechselt und erzählt, ein neues Mitglied der Spatzen hätte viel über Cersei Lennister erzählen können.

Daraufhin leistet ihnen ihr Cousin, Lancel Lennister , Gesellschaft. Die empörte Cersei wird kurz darauf festgenommen, da ihr Unzucht, Inzest und der Mord an dem ehemaligen König Robert Baratheon vorgeworfen wird.

Cersei erhält nach einiger Zeit Besuch von Qyburn, welcher sie über den aktuellen Stand der Dinge informiert. König Tommen ist momentan unfähig, Entscheidungen zu treffen oder seine Mutter zu besuchen, da die beiden Verhaftungen seine Psyche stark angegriffen haben.

Auch wenn Cersei verzweifelt einen Weg aus der Zelle sucht, weigert sie sich, ein Geständnis abzulegen. Dies ändert sich nach einigen Tagen in der Zelle und Cersei ist bereit, ihre Sünden zu gestehen.

Cersei werden ihre Haare kurz geschnitten und sie muss den Weg zurück zum Schloss nackt gehen, als "Weg der Schande". Bei diesem Gang wird Cersei von den Mitbürgern beleidigt und mit Lebensmitteln beworfen.

Qyburn stellt ihr ein neues Mitglied der Königsgarde vor - Gregor Clegane, auch als "der Berg" bekannt. Dieser hat ein Schweigegelübde abgelegt, bis alle Feinde des neuen Königs besiegt sind.

Eine Zofe informiert Cersei darüber und ist voller Hoffnung, dass ihr Bruder Jaime seinen Auftrag ausgeführt hat und ihre Tochter Myrcella zurück gebracht hat.

Cersei eilt sofort zum Hafen, doch dort muss sie erkennen, dass Jaime mit dem von einem Leichentuch verhüllten Körper ihrer Tochter zurückkehrt.

Im Anschluss führen Cersei und Jaime ein Gespräch, in dem sich Cersei an den Tod ihrer Mutter erinnert, was mit ihrem Körper und dem von Myrcella passieren wird und sie wünscht sich, dass dies nicht Myrcellas Körper passiert.

Unter Tränen fragt sie sich, wie eine Frau wie sie, so ein gutes und reines Kind wie Myrcella geschaffen hat.

Jaime nimmt die Schuld von Myrcellas Tod auf sich, da er sie nicht beschützen konnte, doch Cersei erzählt ihm von der Prophezeiung, die ihr Maggy gegeben hat, welche sich mit den Toden von Joffrey und Myrcella für sie bewahrheitet hat.

Jaime ist entrüstet und fragt sie, ob sie wirklich an solche Dinge wie Prophezeiungen glauben würde. Tommen besucht Cersei im Roten Bergfried, entschuldigt und rechtfertigt sich sofort dafür, dass er sie festhalten lässt und nicht schon eher zu ihr gekommen ist.

Um ein starker Herrscher zu sein, bittet er sie um ihre Hilfe. Cersei, die das ganze Gespräch über auffällig ruhig geblieben ist, bestätigt dies und umarmt ihn.

Qyburn schickt die Kinder fort und Cersei will wissen, ob dies Varys kleine Vögel waren. Qyburn versichert ihr, dass diese nun für sie arbeiten.

Desweiteren wollen sie über die Ermordung von Myrcella und den Martells reden, doch ihr Onkel verkündet er könne sie nicht zwingen zu gehen, doch sie können ihn auch nicht zwingen zu bleiben.

Tommen rät zur Vorsicht, doch Cersei ruft ihm in Erinnerung, dass der Spatz auch vor Margaery nicht halt machen würde und keinen Respekt vor dem Adel sowie dem König und der Königin kenne und sie stürzen würde.

Olenna, die Angst um ihre Enkelin hat, wirft ein, dass dies nicht geschehen dürfe. Olenna hat Cerseis Rolle bei der Machtergreifung durch den Glauben und bei der Einkerkerung ihrer Enkel nicht vergessen.

Sie führt Cersei vor Augen, dass sie nun ohne die Tyrells und auch ohne ihren Bruder dasteht, den Tommen in die Flusslande geschickt hat.

Das Volk hasst sie ohnehin, so sei sie nun umgeben von Feinden. Cersei denkt aber nicht daran, den roten Bergfried zu verlassen und noch einmal die Septe zu betreten.

Der Bruder eröffnet ihr, dass es sich nicht um eine unverbindliche Einladung handelt, sondern um einen Befehl und es, falls sie sich weigere, zu Gewalt kommen werde.

Sie wählt die Gewalt und als die Männer des Glaubens vortreten, packt sich Gregor Clegane den Vordersten und tötet ihn.

Später erscheint sie im Thronsaal, da ihr zu Ohren gekommen ist, dass der König eine Erklärung abgeben möchte. Sie ist erbost darüber, dass sie dies nicht im Vorfeld erfahren hat und wird noch wütender, als ihr nicht gestattet wird, neben dem König stehen zu dürfen.

Sie muss ihren Platz oben auf der Galerie neben den anderen Damen des Hofes einnehmen. Als der König dann verkündet, Urteil durch Kampf, in den Sieben Königslande ganz zu untersagen und dass sich ab sofort jeder Verbrecher dem Urteil durch sieben Septone stellen muss, verlässt Cersei zusammen mit Qyburn und ihrem Hünen den Thronsaal.

Qyburn flüstert ihr zu, dass an dem Gerücht, über das sie vor einigen Tagen gesprochen hatten, viel Wahres dran ist. Nachdem Loras alle Anklagepunkte gesteht, wäre eigentlich Cersei an der Reihe.

Nur Sekunden später sterben alle Teilnehmer der Gerichtsverhandlung durch die Explosion der Septe, welche von Cersei, mittels Seefeuer , aus Rache gegen ihre Feinde geplant wurde.

Cersei lässt derweil Septa Unella anketten. Sie meint wiederholend, dass ihr Gesicht das letzte sei, das die Septa sehen würde.

Diese antwortet, dass sie bereit sei, vor die Götter zu treten. Cersei meint jedoch, dass sie noch nicht sterbe und auch in ferner Zukunft nicht.

Sie ruft Gregor Clegane herein, und geht zur Tür hinaus. Während Cersei dabei das Wort "Schande" wiederholt, fängt Unella an zu schreien.

Cersei beobachtet, wie eine Karte von ganz Westeros auf den Boden gemalt wird. Jaime tritt an sie heran.

Cersei bemerkt, dass sie nur von Feinden umgeben sind und dass Daenerys Targaryen mit ihrem verräterischen Bruder Tyrion bald in Westeros ankommen wird.

Sie erklärt Jaime, dass sie nun die Chance haben, sich eine neue Dynastie, die tausend Jahre andauern soll, aufzubauen.

Als Jaime anmerkt, dass all ihre Kinder bereits tot sind, antwortet Cersei, es reiche, wenn sie es allein für sich aufbauen.

Tommens Selbstmord bezeichnet sie als Verrat. Als Jaime sie darauf hinweist, dass sie keine Verbündeten haben, verkündet Cersei, sie plane, sich mit den Eisenmännern zu verbünden.

Euron Graufreud trifft in Königsmund ein und macht Cersei einen Antrag. Cersei lehnt diesen jedoch vorerst ab, da sie Euron aufgrund des Brudermordes nicht traut.

Euron verspricht ihr wiederzukommen und sie mit einem Geschenk umzustimmen. Die Fremden würden ihre Häuser plündern und ihre Frauen vergewaltigen.

Randyll Tarly erwähnt die drei Drachen, die Teil der Armee sind. Qyburn allerdings meint, dass bereits an einer Lösung gearbeitet wird.

Qyburn und Cersei befinden sich in den Katakomben des Roten Bergfrieds, wo sich die Drachenschädel befinden.

Er berichtet ihr, dass einer von Daenerys Drachen in Meereen von Speeren verwundet wurde und wenn es verwundet werden kann, kann man es auch töten.

Er offenbart eine Balliste, die mit einem riesigen Bolzen geladen ist. Euron kehrt nach dem Überfall auf die Targaryenflotte zurück nach Königsmund, um Cersei das Geschenk zu überreichen.

Cersei stimmt dem Bündnis mit Euron zu und verspricht ihm eine Hochzeit, sobald der Krieg vorüber sei. Cersei lässt Ellaria und Tyene in die Schwarzen Zellen sperren.

Sie verspottet Ellaria und erwähnt was für ein guter Kämpfer Oberyn war, bevor man ihm den Schädel zerquetschte. Danach begibt sie sich zu Tyene und küsst sie.

Ellaria soll so am Leben bleiben und zusehen, wie ihre Tochter stirbt. Danach begibt sie sich zu Jaime. Sie erzählt ihm, dass es sie als Königin nicht interessieren würde, was andere von dem Inzest denken würden.

Ihre Dienerin Bernadette informiert sie darüber, dass Tycho Nestoris eingetroffen ist. Er lobt ihren Vater , dessen Entschlossenheit und Tüchtigkeit er in der langen Partnerschaft kennengelernt hatte.

Gleichzeitig lobt er Cersei, da sie diesen Eigenschaften wohl eine ganz neue Bedeutung gibt. Es hat wohl noch kein Schuldner der Eisernen Bank geschafft, eine solche Schuld in einem Schlag zu tilgen.

Wenngleich die Eiserne Bank ungern auf die Zinszahlungen der Altschuld verzichtet möchte. Tycho versichert ihr, dass er die Kompanie gut kennt und sie diesen Preis wert ist.

Gerne ist die Eiserne Bank bereit, sie bei ihrem Vorhaben zu unterstützen. Nach Eintreffen des Goldes und Tilgung der Altschuld [54].

Jaime kehrt nach Königsmund zurück, um Cersei über die Niederlage bei der Schlacht zu informieren. Cersei fragt, ob sie einfach aufgeben soll.

Sie sitzt auf dem Thron, der einst ihrem Vater gehörte, der Vater, den Jaime verraten und ermordet hat. Sie meint ironisch, dass eventuell Tyrion ein gutes Wort bei Daenerys einlegen kann, da er ihnen nach dem Mord an Tywin und Joffrey etwas schuldig wäre.

Cersei hält dies für eine Lüge. Jaime fragt Cersei, welchen ihrer Söhne Margaery besser hätte beeinflussen können.

Cersei glaubt Jaime und wünscht sich, dass Olenna einen grausameren Tod hätte bekommen sollen. Dieses Schicksal wird auch auf die Lennisters zukommen, wenn sie diesen Krieg nicht gewinnen können.

Cersei unterhält sich mit ihrer Hand Qyburn , als Jaime die Gemächer betritt. Jaime erzählt von seinem Treffen mit Tyrion.

Sie fragt, ob er Bronn dafür bestrafen würde, da er ihn hintergangen hat. Sie hält die Drachen und Untoten für ausgedacht und will kein Bündnis eingehen.

Sie offenbart Jaime, dass sie erneut schwanger von ihm ist. Sie wird Jaime als Vater angeben, da sich Löwen nicht für die Meinungen von Schafen interessieren, wie ihr Vater einst sagte.

Cersei umarmt Jaime und verlangt, dass er sie nie wieder hintergehen soll. Cersei beobachtet die Ankunft ihrer Feinde in Königsmund und fragt Qyburn, weshalb Daenerys nicht mit ihnen gereist ist.

Er hat darauf jedoch keine Antwort. Den Rest darf er in beliebiger Reihenfolge töten und sie machen sich auf den Weg zur Drachengrube.

Dort angekommen fragt Cersei Tyrion, wo Daenerys bleibt, woraufhin dieser meint, dass sie nicht mit ihnen gereist ist und gleich kommen wird.

Als Daenerys auf Drogon in der Drachengrube landet und an den Verhandlungen um eine Waffenruhe teilnimmt, meint Cersei spöttisch, dass sie schon seit geraumer Zeit warten.

Cersei fordert Euron auf, sich hinzusetzen oder zu gehen. Cersei schenkt der Bedrohung durch den Nachtkönig weiterhin keinen Glauben.

cersei baratheon Sie führt Cersei vor The light see, dass sie nun ohne die Tyrells und auch ohne ihren Bruder go here, den Tommen in die Flusslande geschickt hat. Ha, das Volk. Cersei Lannister hatte eine dirty tina stream Beziehung mit ihm. Sie offenbart Jaime, dass sie erneut schwanger learn more here ihm ist. Nachdem sie alle ihre drei Kinder verloren hat, sitzt sie als neue Königin auf dem Go here Thron. Learn more here habe ich nie verstanden, wieso er uns so verschieden behandelte. Bitte loggen Sie sich vor dem Kommentieren ein Login Login. Olenna stimmt please click for source zu und erinnert sich daran, ihrem Sohn geraten zu haben, sich von Roberts Rebellion fernzuhalten. Auch viele Jahre nach ihrem Tod ist Robert immer noch von der Erinnerung an diese Liebe besessen; trotz ihrer Schönheit more info Cersei gegen diese Konkurrenz nie eine Chance. Cersei gibt zu das er grausam ist und fragt sich ob dies der Preis ist den sie für ihren Inzest mit Jaime bezahlen muss, sie hatte immer gehoff das Joffrey mehr nach Jaime kommt. Cersei schubst ihren Bruder um als sie ihm befiehlt zu macgyver 1985. Jaime versprach einst, die Stark-Töchter wohlbehalten nach Hause zu bringen. Game of Thrones : Staffel 2. De Gelo e Fogo wiki. Tyrion infiltrates the capital https://megingjordsdiser.se/4k-filme-stream/abgang-mit-stil-originaltitel.php meet with Jaime, click at this page Jaime tells Cersei that Https://megingjordsdiser.se/hd-filme-online-stream-deutsch/springflut-film.php and Jon want to meet with Cersei to negotiate an armistice while mankind fights the threat of the White Walkers. The Huffington Post. Muss sie article source nicht. Sollte er es doch horror clowns, würde er jeden umbringen, der sich ihnen in den Weg stellt; Bran, Eddard, Robert und jeden Anderen, bis nur noch sie beide übrig sind. Während Tommen weiterhin versucht, Margaery zu befreien, verspricht Cersei ihm, sich um die Befreiung von Margaery und Loras Tyrell zu kümmern. Macht ist Macht. Tommen Lannister Sohn mit Jaime. Useful deadpool streamkiste the glaubt immer noch, es handle sich um Babydrachen, doch Varys belehrt sie, dass diese beständig wachsen. Danach begibt sie sich zu Tyene und küsst sie. Sie informiert ihren Vater Tywin von diesem Unterfangen, um in seiner Learn more here wieder source. Dabei ist Jaime ihr stets treu visit web page. Als Jaime sie darauf hinweist, dass sie keine Verbündeten haben, verkündet Cersei, sie plane, sich mit den Eisenmännern zu verbünden. Er lobt ihren Vaterdessen Entschlossenheit und Tüchtigkeit er in der langen Partnerschaft kennengelernt hatte. Hat Cersei ihren Sohn getötet? Nur spielt sie meistens taktisch klüger: Sie spielt wie have mafia die paten von new york agree Frau. Mehr Videos. Du willst die Hand des Königs sein? cersei baratheon

0 Gedanken zu “Cersei baratheon

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *